Salmon release in River Leine

Description

Since 2000 our Company has been releasing Atlantic Salmon in the river Leine. Every year 70,000 to 120,000 parrs are released in the river. Some of them we are breeding in our hatchery "Norddeutsches Lachszentrum" in Gronau (Leine). Our Company is managed by honorable working People. The Costs are payed by our members. This is 22.000 € a year.
Our hatchery is built and certified as a closed aquaculture Kreislaufanlage. Since the beginning we have cooperated with Danmarks Center for Vildlaks. This Danisch Company brought us the first Salmon parrs because there were none in our river since 1860. Our main goal is to teach about the bad situation of salmon in the hope, that our releases from more than 1.500.000 Young Salmon will be successful and that our second goal, will be also successful to make the salmon able to come back in our river against the 10 hydropower stations.

Unser Projekt läuft seit 2000. Da haben sich 12 Fischereivereine in der Leine zwischen Northeim und Hannover zusammengetan um zu versuchen, die seit 1860 ausgestorbene Fischart des Lachses wieder in der Leine anzusiedeln. In Cooperation mit der Dänischen gemeinnützigen Stiftung "Danmarks Center for Vildlaks" haben wir in Gronau ein Lachszentrum errichtet um von dort junge Lachse für den Besatz in die Leine zu produzieren Das Lachszentrum wird in einer 3.400 qm großen ehemaligen Industriehalle vom Leine-Lachs e.V. gemeinnützig betrieben. Das Personal arbeitet ehrenamtlich. Kernstücke sind ein Informationszentrum mit Info Cafe und ein Versammlungs- und Ausstellungsraum für 120 Personen, sowie die Fischzucht auf einer Hallenfläche von ca. 1.200 qm.Die entstehenden Betriebskosten für das Informationszentrum tragen die vielen Besucher. Die Kosten für den Betrieb der Fischzuchtanlage und den benötigten Besatz in Höhe von jährlich ca. 22.000 €, zahlen die Mitglieder. Das sind inzwischen 41 anerkannte Fischereiorganisationen, die den Leinefluss bis in die Aller abdecken. In den Fischereiorganisationen sind inzwischen ca. 17.000 Personen organisiert, die unser Wiederansiedlungsprojekt tragen.
Wir haben von Beginn an als unsere Hauptaufgaben
1.die Information der breiten Öffentlichkeit über die Probleme der Lachse als Langdistanzwanderfische;
2. die Aufzucht junger Lachse aus Elterntieren, die bereits einmal in die Leine aufgestiegen sind und vor allen Dingen
3. in unserem Bereich der Leine, die bestmögliche Durchgängigkeit der Leine zu erreichen, damit unsere Lachse überhaupt eine Chance haben, die Leine wieder zu erreichen. In den vergangenen 15 Jahren ist es uns gelungen, dass alle 10 Betreiber der Wasserkraftwerkean ihren Turbinenu und Stauanlagen Fischaufstiegs- und Fischabstiegseintrichtungen zu installieren.
Mit dieser Motivation arbeiten wir auch mit dem Verein "Wanderfische ohne Grenzen", der Deutschen Sektion des NASF zusammen, um den Schutz der Lachse auch in der Hochsee zu erreichen. Es sind jährliche Events, wenn wir junge Lachse in der Leine aussetzen.
Inzwischen hat unsere Fischzucht das Zertifikat einer geschlossenen Aquakulturanlage als Kreislaufanlage mit dem Zusatz einer Quarantänestation erhalten.

Nachdem wir im April/Mai ca. 40.000 Lachsbrütlinge ausgesetzt haben, werden wir im Herbst 2019 wieder ca. 70.000 junge Lachse in die Leine aussetzen.

Details

Status of salmon

Organization

Resources

Collaborating Organizations

Explore Similar projects

ReBorN LIFE

The overall objective of the ReBorn-LIFE project is to accomplish and assure long-term sustainability of good water status and good conservation status for targeted species

Read More

Salmon Comeback

The goal of the “Salmon Comeback!” campaign is the return of the Atlantic salmon to the whole of the upper Rhine river basin.

Originally the

Read More

a habitat for your events & projects

This is your chance to join like-minded people across the Northern Hemisphere to make a difference.
Register your salmon events or projects with us.

International Events

International Projects

Close Menu